Menü
0212.635500

Tagespflege Bethanien Solingen

Das Konzept der ganzheitlichen Betreuung

Praktische Umsetzung der ganzheitlichen Betreuung

Um den Bedürfnissen aller Gäste mit ihren ganz eigenen Wünschen, Bedürfnissen und Ressourcen gerecht zu werden, gestalten wir unsere Angebote immer im Hinblick auf die gerade anwesende Gruppe.
Das Team berücksichtigt bei der Planung der Aktivitäten sowohl die Stimmung der Gäste als auch ihre Biographie.
Ein abwechslungsreiches Programm gewährleistet dabei, dass alle Gäste, ihren Fähigkeiten entsprechend am Tagesgeschehen teilnehmen können.

Vielfalt der Angebote

  • Bewegung
    • Gymnastik
    • Sitztanz
    • Kegeln
    • Spaziergänge
    • Ballspiele
    • viele weitere
  • Musik
    • Lieder erraten und singen
    • Entspannung mit und durch Musik
    • Begleitung von Musik durch Instrumente (Klanghölzer etc.)
  • Gedächtnistraining
    • Vertellekes (Gesellschaftsspiel)
    • Sprichwörter ergänzen
    • 10-Minuten-Aktivierung
    • Rätsel
  • und mehr
    • Sinnesaktivierung
    • basteln und dekorieren
    • kochen und backen
    • Bildbände betrachten und Kurzgeschichten lesen
    • sich gemeinsam erinnern, freuen und trauern

Das Konzept der ganzheitlichen Betreuung

  • Einführung von festen, an der Biografie und der Situation des Tagesgastes orientierten, Ritualen zur Unterstützung seiner „Beheimatung“ in der Tagespflege
  • tägliches seniorengerechtes und tagesgastbezogenes Bewegungsangebot, zum Beispiel regelmäßige Spaziergänge im Park, Aufenthalt im Garten und Sitzgymnastik
  • Spezielle Erinnerungspflege orientiert an der Biographie der Tagesgäste
  • 10-Minuten-Aktivierung
  • Vorbereiten und Zubereiten von Mahlzeiten unter Einsatz individueller „Erinnerungsschlüssel
  • kreatives Gestalten
  • musische Tätigkeiten
  • kulturelle Angebote
  • Gedächtnistraining mit Hilfe methodisch eingesetzter Übungsspiele
  • Bezug zum aktuellen Tagesgeschehen
  • religiöse Angebote (Andachten in unseren Räumen)

Zusätzliche Betreuungskräfte

Durch den Abschluss einer zusätzlichen Vergütungsvereinbarung nach § 43 b SGB XI (Tagespflege) wird ein zusätzlicher Stellenschlüssel im Bereich der Betreuung von 1: 20 zu Grunde gelegt. Um dies zu verwirklichen, werden neue Mitarbeiter eingestellt oder der Stellenumfang von vorhandenen Mitarbeitern erhöht.
Angebote der zusätzlichen Betreuung finden integriert in den Tagesabläufen statt. Dadurch erhalten unsere Tagespflegegäste eine höhere Anzahl von individuellen und speziellen Angeboten der Betreuung.

Das Konzept der 10-Minuten-Aktivierung

Menschen mit Demenz werden durch vertraute Gegenstände aus ihrer Vergangenheit zum Erinnern und Erzählen angeregt. Auf Grund ihrer eingeschränkten Konzentrationsfähigkeit sind die Themen auf etwa zehn Minuten ausgelegt. Lediglich sehr belastende Gesprächsinhalte wie Krieg und Vertreibung eignen sich nicht als Thema.

Erinnerungsschlüssel

Für jeden Menschen können andere Gegenstände oder Möbelstücke Erinnerungsschlüssel sein. Die Tagespflege nutzt diese Möglichkeit der Erinnerungen nicht nur in der 10-Minuten-Aktivierung, sondern auch in der Einrichtung der Räumlichkeiten. Die bekannten Gegenstände oder Möbel, die die Gäste oft noch aus der Kindheit kennen, wecken Erinnerungen, die zum Erzählen anregen.

Ziele der 10-Minuten-Aktivierung

  • Erinnern und Erzählen
  • Stärkung der Kommunikation
  • Kennenlernen der Gäste
  • Anregung geliebter Tätigkeiten (Nähen, Kochen, Gartenarbeit, etc.)
  • Vermeidung von Überforderung

Quelle: Das Qualitätshandbuch des Diakonischen Werkes Bethanien

Top